Umfrage
des Tages

Siphoniker reden mit!

Autoren

Cengiz Kulaksiz

Da ich 1997 begonnen habe in der HKLS – Branche zu arbeiten und mich seit 2008 tagtäglich mit KundInnen über die Entwässerung von Abwasser austausche, möchte ich gerne an dieser Stelle meine Erfahrungen mit Ihnen teilen. Gleichzeitig informiere ich mich als langjähriges Mitglied im österreichischen Normungsausschuss über zukünftige Herausforderungen in der Gebäudeentwässerung.
Newsletter

Ja ich will Siphoniker werden

Und melde mich hiermit zum kostenlosen Newsletter an, um über neue Beiträge informiert zu werden und weitere Vorteile zu erhalten.

Kondensatsiphons in der Praxis: Lösungen für effiziente und zuverlässige Entwässerung von Klimaanlagen

In der heutigen Zeit sind zentralisierte Klima- und Lüftungssysteme in öffentlichen Gebäuden unverzichtbar geworden. Sie sorgen für eine effiziente Luftzirkulation und schaffen ein angenehmes Raumklima, insbesondere in Zeiten, in denen Kühlung erforderlich ist. Ein wichtiger Bestandteil dieser Systeme ist das Kondensatsiphon, das dafür sorgt, dass kondensiertes Wasser ordnungsgemäß abgeführt wird und das System einwandfrei funktioniert.

In modernen öffentlichen Gebäuden sind zentralisierte Klima- und Lüftungssysteme weit verbreitet. Diese Systeme saugen Außenluft an und transportieren sie über Lüftungsschächte in die entsprechenden Räume. Besonders im Sommer, wenn eine Kühlung erforderlich ist, strömt warme Außenluft durch den Lüftungskanal, in dem sich ein Kühlregister befindet, an dem Kondenswasser entsteht.

Am Kühlregister entsteht Kondensat, dass in die Kondensatwanne tropft und über einen Auslass abgeleitet werden muss

Das kondensierte Wasser tropft in eine Kondensatwanne darunter und wird dann über einen Auslass abgeführt. Je nachdem, wo sich das Kühlregister befindet, entweder vor oder nach dem Kühlregister in Richtung des Luftstroms, sprechen wir von einem Siphon auf der Saugseite oder Druckseite.

Unterdrucksituation (saugseitig)

Beim saugseitigen Auslass entsteht Unterdruck. Es wird Luft eingesaugt und das Wasser kann nicht abrinnen

Betrachten wir zunächst die Situation auf der Saugseite (Auslass – in Strömungsrichtung – vor dem Gebläse): Das Problem hier ist, dass warme Luft aus dem Installationsraum mit der bereits gekühlten Luft im System vermischt wird, was zu einem Wirkungsgradverlust führt. Ein weiteres Problem ist, dass der Unterdruck verhindert, dass das Kondensat aus der Kondensatwanne abläuft. Die Kondensatwanne kann aus diesem Grund überlaufen, was Wasserschäden verursachen kann.

Die Kugel im Siphon verhindert dass Luft angesaugt wird. Somit kann das Wasser ordnungsgemäß ablaufen

Die Lösung für beide Probleme ist der HL136NT Kondensatsiphon mit integrierter Kugel. Die Kugel im Siphon verhindert das Eindringen von Luft. Der Siphon kann sich somit füllen, und das Wasser kann dann ordnungsgemäß abfließen. Aufgrund der Kugel im Siphon ist dieser Siphon wartungsfrei und muss nicht manuell gefüllt werden.

Überdrucksituation (druckseitig)

Betrachten wir nun die Überdrucksituation. In diesem Fall befindet sich das Kühlregister nach dem Lüfter in Richtung des Luftstroms. Das Problem hier ist, dass die bereits behandelte Luft über den Kondensatsiphon nach außen entweicht, was erneut zu einem Wirkungsgradverlust führt. Eine Kugel hilft in diesem Fall jedoch nicht.

Aufbereitete Luft wird aus dem Kühlgerät herausgeblasen

Betrachten wir nun die Überdrucksituation. In diesem Fall befindet sich das Kühlregister nach dem Lüfter in Richtung des Luftstroms. Das Problem hier ist, dass die bereits behandelte Luft über den Kondensatsiphon nach außen entweicht, was erneut zu einem Wirkungsgradverlust führt. Eine Kugel hilft in diesem Fall jedoch nicht.

Bei zu kurzem Siphon wird durch den Überdruck das Wasser aus dem Siphon herausgedrückt und somit entsteht ein Effizienzverlust

Die Lösung hier ist der transparente nachfüllbare HL136.2 Kondensatsiphon. Hier muss sichergestellt werden, dass die Höhe des Siphons definitiv höher ist als der Betriebsdruck im System. Wenn die Höhe des Siphons zu niedrig ist, hat der Siphon keine Funktion, da sonst die Luft aus dem Siphon herausgeblasen wird.

Kondensatsiphon: Funktion und Wartung

Mit einem Anschluss auf der Druckseite muss der Siphon immer gefüllt sein und daher regelmäßig überprüft und gegebenenfalls nachgefüllt werden. Aus hygienischen Gründen dürfen die Kondensatsiphons nicht an das Abwassersystem angeschlossen, sondern müssen frei abfließen.

Die Hauptfunktion des Kondensatsiphons besteht grundsätzlich nicht in der Geruchssperre im herkömmlichen Sinne, sondern in der Systemtrennung zwischen der Außenluft und der in der Lüftungsanlage.

Kondensatsiphons spielen eine entscheidende Rolle in modernen Klima- und Lüftungssystemen. Sie verhindern nicht nur das Eindringen von Luft und den Verlust von Energie, sondern sorgen auch dafür, dass das System hygienisch einwandfrei funktioniert. Durch regelmäßige Wartung und Überprüfung dieser Komponenten kann die Zuverlässigkeit und Effizienz des gesamten Systems gewährleistet werden. Insgesamt tragen Kondensatsiphons und -abscheider dazu bei, ein gesundes und komfortables Raumklima in öffentlichen Gebäuden zu schaffen und somit das Wohlbefinden der Nutzer zu verbessern.

Wenn weitere Informationen zur Entwässerung von Klimageräten benötigen, besuchen Sie unsere Webseite unter www.hl.at. Dort finden Sie nützliche Tipps, Lösungen und Produkte, um Ihr Klimagerät optimal zu betreiben. Sie können auch gerne unser Kontaktformular ausfüllen, um direkt mit unseren Experten in Verbindung zu treten. Alternativ können Sie uns auch telefonisch unter der Nummer +43 (0)2235 87 748 erreichen. Wir helfen Ihnen gerne weiter, damit Sie ein angenehmes und problemfreies Klimatisierungserlebnis genießen können.

Hier finden Sie einen Überblick über unsere Kondensatsiphons

Möchten Sie regelmäßig über Neuigkeiten, Angebote und Tipps rund ums Thema Entwässerung informiert werden? Melden Sie sich jetzt für den Siphoniker Newsletter an und erhalten Sie exklusive Inhalte direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Verpassen Sie keine wichtigen Updates mehr!

Anmeldung zum HL Newsletter

 
 

#!trpst#trp-gettext data-trpgettextoriginal=692#!trpen#Leave a Reply#!trpst#/trp-gettext#!trpen#

#!trpst#trp-gettext data-trpgettextoriginal=691#!trpen#Your email address will not be published.#!trpst#/trp-gettext#!trpen# #!trpst#trp-gettext data-trpgettextoriginal=683#!trpen#Required fields are marked *#!trpst#/trp-gettext#!trpen#

EN