Umfrage
des Tages

Siphoniker reden mit!

Autoren

Cengiz Kulaksiz

Da ich 1997 begonnen habe in der HKLS – Branche zu arbeiten und mich seit 2008 tagtäglich mit KundInnen über die Entwässerung von Abwasser austausche, möchte ich gerne an dieser Stelle meine Erfahrungen mit Ihnen teilen. Gleichzeitig informiere ich mich als langjähriges Mitglied im österreichischen Normungsausschuss über zukünftige Herausforderungen in der Gebäudeentwässerung.
Newsletter

Ja ich will Siphoniker werden

Und melde mich hiermit zum kostenlosen Newsletter an, um über neue Beiträge informiert zu werden und weitere Vorteile zu erhalten.
Klimaanlage tropft

Klimaanlage tropft? Das ist die häufigste Ursache

Das eine Klimaanlage tropft kann auf verschiedene Probleme hinweisen, aber die Doppelsiphonierung steht an erster Stelle. Entdecken Sie, wie eine fehlerhafte Verlegung des Kondensatschlauchs zu Wasserschäden führt und welche Maßnahmen Sie ergreifen können, um dieses Problem zu beheben.

Es gibt verschiedene Arten von Klimaanlagen, welche unterschiedlich funktionieren. Während für große, öffentliche Gebäude zentrale Gebäude-Klima- bzw. Lüftungsanlagen verwendet werden, erfreuen sich in kleineren Büros oder im privaten Haushalt Split Klimaanlagen immer größerer Beliebtheit. 

Klimaanlage tropft? Das ist die häufigste Ursache

Klimaanlage tropft? Das ist die häufigste Ursache

Klimaanlage tropft? Das ist die häufigste Ursache

Wie funktionieren Split Klimaanlagen?

Split Klimaanlagen werden in eine Außeneinheit und eine Inneneinheit (oft auch „Klimagerät“) unterteilt. In der Außeneinheit wird Kühlflüssigkeit gekühlt und über Kühlkreisläufe ins Innengerät transportiert. Dort wird die warme Luft über ein Kühlregister – durch welches die Kühlflüssigkeit fließt – abgekühlt und über Gebläse in die jeweiligen Räume geblasen. Bei Split Klimaanlagen wird im Vergleich zu gewerblichen und industriellen Klima- und Lüftungsanlagen somit nicht die kalte Luft über Lüftungsschächte transportiert, sondern die Raumluft in der Inneneinheit durch Umwälzung abgekühlt.

Warum und wie muss ein Klimagerät entwässert werden?

Wenn warme Luft abkühlt entsteht Kondensat. Da bei Splitgeräten die Luft direkt im Klimagerät abgekühlt wird entsteht auch das Kondenswasser im Gerät und muss deshalb dezentral entwässert werden. Das Kondensat, das am Kühlregister entsteht tropft in eine Tropftasse ab und wird dort horizontal an einen Seitenauslass geleitet. Dort muss das Kondenswasser über einen Schlauch oder ein Rohr geleitet werden von dem aus es in einen Kondensatsiphon rinnt. Der Kondensatsiphon verhindert, dass Kanalgase oder schlechte Gerüche aus dem Kanal in das Gerät aufsteigen können. Die beste Lösung für die Entwässerung von Klimageräten bietet der HL138 Kondensat-Unterputz-Siphon. Dieser ist wartungsfreundlich, einfach in der Planung und Installation und hält durch die integrierte Kugel in der Siphonkassette schlechte Gerüche sicher aus dem Wohnraum fern.

Was ist die Ursache, dass meine Klimaanlage tropft?

Es gibt verschiedene Ursachen warum eine Klimaanlage tropft. Manchmal liegt es an defekten Schlauchdichtungen, dem undichtem Anschluss oder der Verstopfung des Kondensatschlauchs. Die häufigste Ursache für eine tropfende Klimaanlage ist jedoch die Doppelsiphonierung.

Was versteht man unter der Doppelsiphonierung?

Die Doppelsiphonierung hat ihren Ursprung in einer fehlerhaften Verlegung des Kondensatschlauchs. Werden flexible Schläuche zur Ableitung des Kondensats verwendet so kann es vorkommen, dass diese durchhängen und kein durchgehendes Gefälle zwischen dem Kondensatgerät und dem Kondensatsiphon besteht (siehe Abbildung). Im durchhängenden Schlauch entsteht ein Wassersack. Die Luft kann nicht über diesen ungewollten Wassersack – welcher sich wie ein Siphon/Geruchsverschluss verhält – entweichen.

Es wird also zwischen dem ersten (ungewollten) Siphon und dem zweiten bewusst eingebauten Kondensatsiphon Luft eingeschlossen (deshalb engl. „Airlock“ à „Lufteinschluss“). Um diesen Widerstand zu überwinden steigt der Wasserspiegel bis zu der Höhe, bei dem der Staudruck des Wassers den Luftpolster durch den Gerätesiphon drückt und das Abwasser danach natürlich abfließen kann. Meistens ist jedoch die nötige Höhe zwischen Klimagerät und „ungewolltem“ Siphon nicht gegeben und das Kondenswasser läuft in der Tropfwanne des Splitgeräts über – und verursacht oftmals erhebliche Wasserschäden.

Was ist die Ursache, dass meine Klimaanlage tropft?

Durch einen unerwünschten Siphon im Kondensatschlauch in Kombination mit dem Kondensatsiphon kommt es zur „Doppelsiphonierung“ und das Wasser tritt aus dem Innengerät heraus

Wie vermeide ich die Doppelsiphonierung?

Im besten Fall werden für die Ableitung des Kondensats steife Abflussrohre mit ausreichend Innendurchmesser (HAT-Rohr DN32) und einem durchgehenden Gefälle in Flussrichtung verbaut. Wenn ein flexibler Kondensatschlauch verwendet wird, muss unbedingt darauf geachtet werden, dass auch hier das Gefälle durchgehend ist. (Beim Einbau des HL138 Kondensatsiphons beachten Sie unsere Einbauanleitung).

steifes Abflussrohr , durchgehendes Gefälle
Richtiger Einbau eines HL138 mit HAT-Rohr und durchgängigem Gefälle

Wie kann ich das Problem des Wasseraustrittes aus dem Klimagerät infolge einer Doppel-Siphonierung nachträglich lösen?

Eine fachgerechte Lösung ist nachträglich nur mit großem Aufwand möglich. Die Wasservorlage vor dem Gerätesiphon ist zu beheben und ein durchgehendes Gefälle vom Klimagerät zum Gerätesiphon herzustellen. Der vorgesetzte Siphon kann sich auch innerhalb des Gerätes befinden. In diesen Fall kann mit wenig Aufwand das Problem gelöst werden. Meist reicht es hier das Gerät etwas höher zu montieren, um eine mit durchgehendem Gefälle verlegte Kondensatleitung herzustellen.

Innengerät Klimaanalage tropft
Ein Innengerät in dem der Kondensatschlauch schon innerhalb des Gerätes durchhängt

Fazit

Das Tropfen einer Klimaanlage kann auf verschiedene Ursachen zurückgeführt werden, aber die häufigste ist die Doppelsiphonierung. Diese entsteht durch eine fehlerhafte Verlegung des Kondensatschlauchs und kann zu erheblichen Wasserschäden führen. Um das Problem zu vermeiden, ist es wichtig, beim Einbau der Klimaanlage auf
eine durchgehende Gefälleleitung zu achten oder steife Abflussrohre zu verwenden. Falls bereits ein Wasseraustritt auftritt, erfordert die nachträgliche Lösung der Doppelsiphonierung einen größeren Aufwand. In solchen Fällen sollten fachkundige Maßnahmen ergriffen werden, um eine durchgehende Gefälleleitung herzustellen und das Kondensat ordnungsgemäß abzuleiten. Durch die Beachtung dieser Tipps und die rechtzeitige Behebung von tropfenden Klimaanlagen kann man mögliche Wasserschäden vermeiden und die optimale Funktionsweise des
Geräts gewährleisten.

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar unten und nehmen Sie an der Diskussion teil. Wir sind gespannt auf Ihre Meinung! Ihr Kommentar ist uns wichtig, um unser Wissen weiterzuentwickeln und anderen Lesern zusätzliche Einblicke zu bieten. Teilen Sie Ihre Gedanken jetzt mit und lassen Sie uns gemeinsam die Welt der
Klimaanlagen besser verstehen.

Wenn Sie Probleme mit einer tropfenden Klimaanlage haben oder weitere Informationen zu deren Entwässerung und Vermeidung der Doppelsiphonierung wünschen, besuchen Sie unsere Webseite unter www.hl.at. Dort finden Sie nützliche Tipps, Lösungen und Produkte, um Ihr Klimagerät optimal zu betreiben (z.B. den HL138). Sie können
auch gerne unser Kontaktformular ausfüllen, um direkt mit unseren Experten in Verbindung zu treten. Alternativ können Sie uns auch telefonisch unter der Nummer +43 (0)2235 87 748 erreichen. Wir helfen Ihnen gerne weiter, damit Sie ein angenehmes und problemfreies Klimatisierungserlebnis genießen können.

Möchten Sie regelmäßig über Neuigkeiten, Angebote und Tipps rund ums Thema Entwässerung informiert werden? Melden Sie sich jetzt für den Siphoniker Newsletter an und erhalten Sie exklusive Inhalte direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Verpassen Sie keine wichtigen Updates mehr!

#!trpst#trp-gettext data-trpgettextoriginal=669#!trpen#3 Responses#!trpst#/trp-gettext#!trpen#

  1. Leider tropft die Klimaanlage, die bereits vor dem Umzug in unserer neue Wohnung vorhanden war, schon seit längerer Zeit sehr. Auch scheint sie generell sehr alt und praktisch defekt zu sein. Ich glaube eine nachträgliche Doppelsiphonierung würde da auch nicht mehr helfen. Es ist wahrscheinlich besser, wenn wir uns nach neuen Klimaanlagen umsehen.

    1. Lieber Marco,
      bitte kontaktiere doch unsere Anwendungstechnik bzgl. dieses Problems. Wenn es an einer Doppelsiphonierung liegt dann kann auch nachträglich geholfen werden:
      Kontaktdaten:
      support@hl.at
      +43 (0)2235 87 748
      LG

#!trpst#trp-gettext data-trpgettextoriginal=686#!trpen#Leave a Reply#!trpst#/trp-gettext#!trpen#

#!trpst#trp-gettext data-trpgettextoriginal=685#!trpen#Your email address will not be published.#!trpst#/trp-gettext#!trpen# #!trpst#trp-gettext data-trpgettextoriginal=677#!trpen#Required fields are marked *#!trpst#/trp-gettext#!trpen#

HU